| Register |
Meischner, Karl August Ernst
* 7. Juli 1829 in Bernburg
† 18. Oktober 1897 in Charlottenburg
Architekt, Geometer und Ingenieur / Vater: Carl Friedrich Meischner, Kaufmann / Besuch des Gymnasiums in Bernburg / 1 Jahr Beschäftigung mit Vermessungen, Nivellements etc. bei der Königlichen Generalkommission der Provinz Sachsen in Stendal unter spezieller Leitung von Rechnungsrat und Vermessungsrevisor Müller / Feldmesser-Examen als Regierungsfeldmesser bei der Königlichen Regierung in Magdeburg / 20. September 1851 Verpflichtung als Regierungsgeometer durch die Herzogliche Regierung in Bernburg, Beschäftigung bei Vorarbeiten und der Bauausführung des Berlin-Spandauer-Schiffahrtskanals unter Leitung von Regierungs- und Baurat Johann Nietz, Berlin / 1850–1851 und 1853–1854 Studium an der Polytechnischen Schule in Hannover (speziell Wasser- und Straßenbau), Schüler von Conrad Wilhelm Hase u. a. / 1851–1853 Studium an der Bauakademie in Berlin / 1857 Bauführer-Prüfung / um 1864 Lehrer an der Baugewerkschule in Holzminden / um 1869 Assistent an der Königlichen Gewerbeakademie in Berlin / Regierungsgeometer und Ingenieur in Berlin
Mitgliedschaften: Mitglied im Verein Deutscher Ingenieure (VDI) / Mitglied im Deutschen Geometerverein

Literatur:

Fachzeitschriften:

Quellen:

Internet:

| nach oben |
Logo W3C HTML 4.01 Strict Logo W3C CSS